Gutachten

Hier eine kleine Auswahl unseres Tätigkeitsfeldes

Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB  

  • Wertermittlung von unbebauten Grundstücken (z.B. nach dem Vergleichspreisverfahren, Vergleichsfaktorverfahren, Residualverfahren u.a.)
  • Wertermittlung von bebauten Grundstücken (z.B. Einfamilienhäuser, Doppelhäuser, Wohn- und Geschäftshäuser, Mehrfamilienhäuser, Gewerbegrundstücke u.v.m.)

Wertermittlung in Sonderfällen: 

Gehölze und Gartenanlagen in der Grundstückswertermittlung 

Der § 21 Abs. 4 WertV88 bestimmt, daß eine besondere Erfassung des Wertanteils von sonstigen Anlagen (Anpflanzungen, Ziergehölze und dgl.) entfällt, soweit dieser bereits mit dem Bodenwertanteil erfaßt wird. 
Eine Einzelgehölzbewertung ist vorrangig nur zur Entschädigungsermittlung sachgemäß.

Die Wertfeststellung bei der Einzelgehölzbewertung erfolgt in Abhängig- keit von der Pflanzenart, dem Alter, Pflanzhöhe, Stammumfang (bei Bäu- men) und anderen Kriterien. 

Besondere Bewertungseinflüsse von Rechten und Belastungen 

  • Baulasten 
  • Grunddienstbarkeit, Überbau, Notwegerecht, Leitungsrecht 
  • Nießbrauch, Wohnungsrecht, Pflegeverpflichtung, 
  • obligatorische Rechte 
  • Nutzungsrechte der DDR  
  • Sachenrechtsbereinigung, Schuldrechtsanpassung etc.

Mietwertgutachten

Schiedsgutachten

Ziel ist die sachgerechte und schnelle Erledigung eines Streits oder einer Ungewissheit zweier Vertragspartner durch Einschaltung eines sachkundigen Dritten. Gegenstand des Schiedsgutachten kann mit Ausnahme der reinen Rechtsentscheidung nahezu alles sein, was sich begutachten lässt, z.B.:
  • Eigenschaften, Fehler, Mängel, Zustand einer Sache
  • Schätzungen und Wertfeststellungen
  • ortsangemessene Mieten, bankübliche Zinsen und dergleichen
  • Klarstellung und Ergänzung von Vertragsinhalten, Feststellung von Pflichtverletzungen und Ursachenzusammenhängen

Sanierungsbewertung 

  • Ermittlung von Anfangswerten (Bodenwert, der sich für das Grundstück ergeben würde, wenn eine Sanierung weder beabsichtigt noch durchgeführt worden wäre.
  • Ermittlung von Endwerten (Bodenwert, der sich für das Grundstück durch die rechtliche und tatsächliche Neuordnung des Sanierungsgebietes ergibt)
  • Ermittlung von Ausgleichbeträgen (§ 154 BauGB)
  • Ermittlung von Verkehrswerten nach § 153/4 BauGB (Neuordnungswert) 
Share by: