Honorar

 Honorare 

Die Honorare für Wertermittlungen sind grundsätzlich frei vereinbar und richten sich nach der Art des Gutachtens sowie dem erforderlichen bzw. beauftragten Leistungsumfang. Die folgenden Richtwerte sollen Auftraggebern als Einschätzung für die zu erwartenden Kosten dienen.

Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB

Wenn Sie einen Verkehrswert für Gerichte, Ämter und andere Behörden nachweisen müssen, dann ist in der Regel ein vollwertiges Verkehrswertgutachten nach § 194 BauGB erforderlich. Aber auch, wenn es Vermögensauseinandersetzungen über den Verkehrswert zwischen mehreren Parteien gibt (z.B. Ehescheidung, Erbschaftsauseinandersetzung) ist das vollwertige  Verkehrswertgutachten zu empfehlen.

Honorarrichtwerte für Verkehrswertgutachten
  • Vollgutachten ca. 20 bis 30 Seiten + 5 bis 15 Anlagen
  • im Umkreis von 50 km von Rostock oder Berlin
  • im Umkreis von 30 km von Bad Doberan, Güstrow, Stralsund, Grimmen, Greifswald und Potsdam
  • entferntere Objekte (z.B. Insel Rügen, Insel Usedom, Schwerin) mit zusätzlicher Vereinbarung nach Fahrtaufwand
  • Wir vereinbaren mit unseren Auftraggebern im Vorfeld generell Festpreise.
  Art des Objektes
  • Honorar netto in € zzgl. MwSt.
 Einfamilienhaus, Doppelhaus, Doppelhaushälfte, Reihenhaus
•    1.250 bis 1.500 €
 Mehrfamilienhaus bis 10 Wohnungen
    1.500 bis 2.000 €
 Mehrfamilienhaus bis 10-20 Wohnungen
•    2.000 bis 2.500 €
 Mehrfamilienhäuser > 20 Wohnungen
•    Nach Vereinbarung
 Wohn- und Geschäftshäuser
•    Nach Vereinbarung
 Gewerbeobjekte
•    Nach Vereinbarung
 Wohnungs- und Teileigentum
•    1.100 bis 1.500 €
  Zuschläge für Sonderfälle und Zusatzleistungen
 Stichtag in der Vergangenheit, mehr als ein Jahr zurückliegend
           +10 %
 Mehrere Wertermittlungsstichtage
            +20 %
 Erbbaurecht
           +25 %
 Wohnungsrecht, Nießbrauch
           +150 €
 Überbau
          + 100 €
 Wegerecht, Leitungsrecht
          + 150 €
 Baulasten, Altlasten, Denkmalschutz
          + 150 €
  Rechte und Belastungen ohne Werteinfluss werden bei der Ermittlung des Honorars nicht berücksichtigt.
 
  Beschaffung von Unterlagen (Aufwand nach Stunden)

  • Ansatz 90 €/Stunde
Kurzgutachten / Marktwertermittlung

Eine Marktwertermittlung (ein sog. "Kurzgutachten") ist dann ausreichend, wenn sie mit den wertrelevanten Eigenschaften des Objekts hinreichend vertraut sind und einen überschlägigen Verkehrswert z.B. für den  Marktwert für den Kauf oder Verkauf einer Immobilie benötigen.
Auch im Vorfeld einer Vermögensauseinandersetzung oder eines Zwangsversteigerungsantrages kann eine Marktwertermittlung sinnvoll sein, um eigene Chancen/Risiken abschätzen zu können.

  • Bei einem Kurzgutachten werden  in der Regel lediglich die Unterlagen, Auskünfte und Informationen für die Wertermittlung verwendet, die der Auftraggeber zur Verfügung stellt. Auch der Umfang ist bei einem Kurzgutachten deutlich reduziert, da hier auf ausführliche Erläuterungen und Ansätze verzichtet wird.
  • Der  Umfang betreff einer Grundstücks- und Baubeschreibung, Darstellung der Wertermittlungsgrundlagen und Wertermittlungsansätze wird in der Marktwertermittlung  auf ein Mindestmaß beschränkt.
  • Kurzgutachten eignen sich für die überschlägige Bewertung einer Eigentumswohnung (Wohnungseigentum), Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte, Reihenhaus oder eines unbebauten Grundstücks. Komplexere Objekte wie z.B. Geewerbeobjekte, Industrieobjekte, Mehrfamilienhäuser, landwirtschaftliche Hofstellen und ähnliches sind für die Bewertung in Form eines Kurzgutachten ungeeignet.

Honorarrichtwerte für Kurzgutachten

  • Kurzgutachten ca. 5 bis 10 Seiten + ca. 5 Anlagen
  • im Umkreis von 30 km von Rostock oder Berlin
  Art des Objektes
  • Honorar netto in € zzgl. MwSt.
 Einfamilienhaus, Doppelhaus, Doppelhaushälfte, Reihenhaus
•    600 €
  Zuschlag für Sonderfälle (Lasten/Rechte, rückwirkender Stichtag etc.)
    100 bis 200 €
 Wohnungs- und Teileigentum (Eigentumswohnung)
•    550 bis 700 €
Share by: